Etwas zum Thema Seetüchtigkeit

September 2010 – Ja, wie steht’s denn mit der Seetüchtigkeit der Pinasse? Da draußen ist ja selten jemand dabei und wer glaubt schon einem Pinasse-Kapitän? Manchmal ist aber doch jemand da draußen. In diesem Falle Peter Neumann von Yacht Photo Service (YPS), der bekannteste deutsche Wassersportfotograf und Fotospezialist der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).

In der Flensburger Außenförde wehte es mit Beaufort 7 und die Ostsee zeigte sich mit ihrem typischen kurzen und steilen Seegang, der Mensch und Material arg belastet. Die Pinasse begleitete die teilnehmenden Yachten der Regatta um das Blaue Band der Förde, von denen einige recht zerrupft den Weg nach Hause antraten. Die „HASPA Hamburg“ (GER 6300) des Hamburgischen Verein Seefahrt siegte. Der Nachmittag auf der Förde war für die Pinasse trotz des Seegangs business as usual. Mit dem scharfen Steven zerteilte die Yacht die Wellen wie Butter und setzte sanft ein. Der niedrige Gewichtschwerpunkt und die große Breite sorgen für eine hohe Stabilität. Eine Flasche Wasser, auf dem Küchenbord abgestellt, stand bis zur Rückkehr in den Hafen ohne umzufallen. Ahoi!

Zurück